Menü anzeigen

An anderen Orten

Erst ein Netzwerk von Engagierten macht das Festival groß und besonders

 

Ein Festival will Besonderes bieten, herausragen aus dem gewohnten Kulturangebot, Neues wagen und unbekannte Wege beschreiten. Vielfalt im Programm entsteht durch vielfältige Beteiligung – diverse Institutionen, Vereine und Privatpersonen haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten in die Planungen eingebracht. Dabei sind unterschiedlichste Ideen und Ressourcen aufeinandergetroffen, es entstanden Kooperationen und eigenständige Projekte – Wissen, Erfahrungen, Visionen wurden ausgetauscht, Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Wir danken für dieses Engagement, denn genau das macht das Lessingfestival 2018 so einzigartig.

Aus dieser Netzwerkarbeit sind neben interessanten neuen Kontakten auch neue Veranstaltungsorte entstanden. Und so bietet das Programm nicht nur Veranstaltungen an beliebten und bekannten Orten, sondern auch spannende Kulturerlebnisse auf völligem »Neuland«.

Herausragend ist hierbei sicherlich die Produktion »Gesalzene Wassermelonen«, die auf dem Werksgelände der Firma Imperial in Linden die Geschichte der Spätaussiedler zu neuem Leben erweckt. Außerdem öffnet ein privater Eiskeller seine Türen und die Kommisse präsentiert sich neu erfahrbar. Des Weiteren sind der Kunstverein, die Herzog August Bibliothek und Wolfenbütteler Schulen dabei.

... zu den Veranstaltungen »An anderen Orten«